Helfen Sie Kifafa mit Ihrem Einkauf bei Amazon

Dank Ihrer Hilfe konnte Amazon im Jahr 2016 insgesamt 1827 Euro an Kifafa überweisen. 

Mehr Info >>


Spendenbarometer 2017

 

 

Medikamenten- programm

6000

3655

Essens- programm

4800  

3674

Nach oben


 

Essensprogamm (Spendenbarometer)

Das Essensprogramm für hungrige Kinder in Kendu Bay entstand 2010, als ersichtlich war, dass viele Kinder in der Nachbarschaft des Waisenhauses hungern mussten. Gleichzeitig war eine Voraussetzung zur Betreibung eines Waisenhauses eine Mindestanzahl von zu betreuenden Kindern.

Beatrice, die Leiterin des Waisenhauses, kennt die Nachbarn, bei denen am meisten gehungert wird. So nahm die Anzahl der Kinder, die zum kostenlosen Mittagessen ins Waisenhaus kommen, beständig zu.

 

 

Unser Essensprogramm (Feeding Programm) für 40 Kinder:

Ein Mittagessen kostet für ein Kind am Tag 50 Cent!

20 Mittagessen kosten für ein Kind im Monat 10 Euro!

240 Mittagessen kosten für ein Kind im Jahr 120 Euro!

9600 Mittagessen kosten für 40 Kinder im Jahr 4800 Euro!

2012 besucht Frau Wolf Ihr Patenkind in Kendu Bay und sprach mit zwei Müttern, deren Kinder am Essensprogramm im Waisenhaus teilnehmen.



Rose und Pamela – ein Interview mit D. Wolf


Wie sehr hilft es Ihnen, dass Ihr Kind im Waisenhaus zum Essen gehen kann?

Rose:
"Die Kinder sind vorher hungrig von der Schule gekommen. Ich konnte ihnen kein Mittagessen anbieten. Sie mussten wieder hungrig zur Schule zurück. Nun bin ich glücklich, dass zumindest eine Mahlzeit am Tag gesichert ist."

Pamela:
"Ich habe nur wenig Geld. Deshalb kann ich nur eine Mahlzeit am Tage zubereiten. Da das Mittagessen durch das Essensprogramm abgedeckt ist, haben meine Kinder auch abends zu essen."


Wie haben Sie vorher versucht satt zu werden?


Rose:
"Ich habe Zuckerrohr gekauft und wieder verkauft. Doch konnte ich kein Geld für neues Zuckerrohr zurück legen, da ich es fürs Essen brauchte. Ich baue auch etwas Mais für den häuslichen Gebrauch an. Ich bearbeite auch die Felder von den Nachbarn."

Pamela:
"Ich habe einen Esel. Wenn ich gesund bin und es nicht regnet, hole ich Wasser vom Fluss und verkaufe es an das Waisenhaus und an andere Leute. Ich verdiene ca. 100 – 200 Ksh, das sind etwa 1 – 2 Euro. Außerdem arbeite ich auf verschiedenen Feldern."

Haben sich Ihre Kinder verändert?

Rose:
"Die Kinder haben sich positiv verändert. Sie sind besser in der Schule geworden, aktiver, glücklicher und fröhlicher. Das regelmäßige Mittagessen wirkt sich positiv auf die Gesundheit meines Kindes aus."

Pamela:
"Ich bin sehr glücklich und zufrieden. Das Lernen der Kinder hat sich verändert. Sie haben sich in der Schule verbessert und sind ausgeglichener."

 

Was erzählen die Kinder zu Hause von ihren Aufenthalten im Waisenhaus?


Rose: 
"Ihnen gefällt die Atmosphäre dort. Sie sind zufrieden und streiten deshalb weniger."

Pamela:
"Ich bin glücklich und zufrieden. Mein Kind erzählt, dass es freundlich behandelt wird."


Wie hat die Dürre von 2011 die Familie getroffen?


Rose:
"Es waren zwei sehr harte Monate. Das Wasser war sehr knapp. Ich musste Wasser vom Fluss holen. Mais und Gemüse ist vertrocknet. Die Lebensmittelpreise sind gestiegen."

Pamela:
"Die Preise für Nahrung stiegen. Es gab kein Futter für die Schafe und die Kühe. Ich lebte vom Wasserverkauf."



Wieviele Kinder haben Sie?


Rose:
"Ich habe zwei Buben und drei Mädchen sowie drei Enkelkinder."

Pamela:
"Ich habe sieben Kinder. Zwei Mädchen und fünf Buben sowie fünf Enkelkinder."



Gibt es auch einmal Zeiten , wo sie wenig oder gar nichts zu essen haben?

Rose:
"Die meiste Zeit"

Pamela:
"Während den Schulferien und an den Wochenenden ist es eine sehr harte Zeit für uns. Es gibt Tage, an denen wir nichts zu essen haben."





Seit 2015 kommen nun 40 hungrige Kinder aus der Nachbarschaft, von Montag bis Freitag, zum kostenlosen Mittagessen ins Waisenhaus. Kinder, für die es zu Hause nicht genügend zu essen gibt. Ein Mittagessen kostet etwa 50 Cent.

Eine Schneiderin näht für all jene Kinder, deren Eltern nicht das Geld für neue Kleidungsstücke haben, die Schuluniformen. Sie verdient einen Teil ihres Lebensunterhaltes damit. Eine Schuluniform kostet zwischen 5 und 7 Euro.

Alle Gelder für das Essensprogramm, die über die 4800 Euro hinaus gespendet werden, kommen der Versorgung des Waisenhauses mit Essen zu gute. Ihnen vielen Dank – Asanate sana!