Helfen Sie Kifafa mit Ihrem Einkauf bei Amazon

Dank Ihrer Hilfe konnte Amazon im Jahr 2016 insgesamt 1827 Euro an Kifafa überweisen. 

Mehr Info >>


Spendenbarometer 2017

 

 

Medikamenten- programm

6000

2710

Essens- programm

4800  

3090

Nach oben


Kehler Druck finanziert neues Ärztehaus

In diesem Jahr wurde nun das Ärztehaus auf dem Waisenhausgrundstück fertiggestellt. In einer Ecke des Waisenhausgeländes steht nun das Gebäude, welches als Arzt Arzt- und Kifafabüro genutzt wird.

Anfänglich wird Dr. Tindi einmal im Monat zur Sprechstunde kommen und ev. notwendige Antiepileptika ausgeben bzw. um die Patienten an die umliegenden Krankenhäuser verweisen. 

Seit 2014 besucht Gordon Tindi, Medical officer, und früheres Patenkind von Kifafa einmal im Monat die Mädchen im Waisenhaus, schaut nach deren Gesundheit und hält Visite für epilepsiekranke Menschen von Außerhalb des Waisenhauses ab. So entstand die Idee und die Notwendigkeit, gemeinsam mit der Hilfsorganisation KAWE (Kenyan Association for the Welfare of Epileptics), eine kleine „Epilepsieambulanz“ in unserem Waisenhaus zu eröffnen. 

In der Zusammenarbeit mit KAWE werden Aufklärungsveranstaltungen abgehalten werden, um die Angst vor der Epilepsie zu entzaubern. Gleichzeitig soll auch Aufklärungsarbeit geleistet werden, welche Ursachen den Epilepsien zu Grund liegt, wie sie behandelt und wie der Umgang mit den Erkrankten geschehen soll.

KAWE ist ebenfalls eine NGO und finanziert sich aus Spenden. Sie können das Projekt nicht finanziell unterstützen, doch bilden sie sog. Community Helpers aus, die dann fast ehrenamtlich die Arbeit des Arztes unterstützen. Gleichzeitig stellt KAWE ihr Wissen und die Aufklärungsveranstaltungen zur Verfügung. 

Wir sind der Kehler Druck GmbH zum Dank verpflichtet und freuen uns sehr über die neue Einrichtung. Endlich können epilepsiekranke Menschen in Kendu Bay noch besser versorgt und informiert werden.


Vielen Dank an die Kehler Druck GmbH

Erste Eindrücke vom Ärztehaus