Helfen Sie Kifafa mit Ihrem Einkauf bei Amazon

Dank Ihrer Hilfe konnte Amazon im Jahr 2016 insgesamt 1827 Euro an Kifafa überweisen. 

Mehr Info >>


Spendenbarometer 2017

 

 

Medikamenten- programm

6000

2710

Essens- programm

4800  

3090

Nach oben


20 jähriges Jubiläum von KIFAFA wurde mit afrikanischen Rhythmen gefeiert!

Es war ein sehr schöner Samstag am vergangenen Wochenende.In der Aufbauphase unseres Events war noch leichter Regen zu spüren, dieser wich zum Mittag hin jedoch und gab einen wunderschönen Blick auf die schon fast afrikanisch heiße Sonne frei. Und das mitten in Kehl, genau gesagt auf dem Gelände des Hauses der Jugend.

Den Besuchern unserer Jubiläumsveranstaltung wurde viel geboten. Es gab eine Reihe von Vorträgen über verschiedene Themen. Jessica Jäger referierte über den Besuch im Waisenhaus in Kendu Bay und Ihre kulturellen Erfahrungen. Herr Dr. Bacher sprach über seine Arbeit im Kampf gegen die Epilepsie und die medizinischen Notlagen im Versorgungssytem von Kamerun. Herr Attiogbe erzählte über die Gründe warum Menschen Ihre Heimat verlassen und setzte sich für eine Begegnung mit Afrikanern auf einer Augenhöhe ein. Wertschätzung des Anderen und Respekt vor dessen kulturellen Lebensweisen stand im Mittelpunkt aller Redner.

Begleitet wurde das Ganze von einen Diavortrag über die Entwicklung des Waisenhauses, von Beginn der Bauphase 2004 bis heute. Eine tolle Bilderzusammenstellung die bei Allen die noch nicht das Waisenhaus besucht haben die Reiselust geweckt hat. Die sehr gelungene Bilderausstellung über KIFAFA von 1995 bis 2015 verdeutlichte allen wie viel in diesen Jahren passiert ist und wie stark sich KIFAFA entwickelt hat. Es wurde schon unzähligen Familien und Kindern durch die Unterstützung der deutschen Paten geholfen.

Bei Bockwurst, Getränken und Popcorn wurde den ganzen Nachmittag über fröhlich im Freien verweilt und ausgiebig Erfahrungen ausgetauscht. Die fleißigen freiwilligen Helfer ließen niemanden Hungern oder in der Sonne verdursten.

Das Ganze wurde abgerundet mit einem ganz besonderen Konzert der Trommelgruppe SOKAN welche es schaffte das letzte bisschen afrikanischen Rhythmus aus den europäischen Körpern zu quetschen. So wurde wild getanzt zu den treibenden Klängen der afrikanischen Trommelmusik. Zahlreiche Schaulustige ließen sich diesen Anblick und dieses Feeling nicht entgehen! Zugegeben die Musik war auch ein paar hundert Meter weit noch deutlich zu hören und zu spüren.

Wir wollen uns hiermit nochmal herzlich bedanken bei Allen die KIFAFA über die 20 Jahre hinweg so treu begleitet und mit uns eine gemeinsame Überzeugung gelebt haben.

Asante sana.


Mit freundlicher Unterstützung von: